info@computerreparatur-limburg.de
65549 Limburg / Blumenrod / Heinrich-von-Kleist-Str. 2 /-- gegenüber Dessauer Schule --/
0152 – 031 32 777 - Festnetz 06431 – 262 00 78

Soziales

Aktualisiert 10.08.2019

Sollte jemand ein Laptop oder PC besitzen, der nicht mehr gebraucht wird, kann diese gerne bei mir abgeben bevor er die Maschinen entsorgt, sollten die Festplatten fehlen ist das nicht tragisch. Gerne nehme ich auch funktionierende Flachbildschirme,

Denkt hier an mich, ich reinige die Gerätschaften zwar, aber es ist nicht schön wenn man die Gerätschaften total verschmutzt bei mir ankommen.

Die Computer, Netbooks oder Laptops sollten nach Möglichkeit komplett sein, besser gesagt, aus den Gerätschaften sollte nichts ausgebaut sein, und nicht älter als 8 Jahre. Bei einem Computer, sollte eine Tastatur, Maus und Bildschirm dabei sein, super, ist aber kein muss. Geld gibt es nicht dafür, die Geräte werden überholt, ein Betriebssystem installiert, und alles was nötig ist um damit ordentlich zu arbeiten, Office-Programm, Antivirus usw. UMSONST, oder gegen eine geringe Gebühr, (für eventuell getauschte defekte Teile) an Menschen weitergeben möchte, die nicht über die finanziellen Mittel verfügen, einen Computer zu kaufen.

Selbstverständlich können sich auch die genannten Personengruppen an mich wenden wenn sie ein Gerät haben dies aber nicht mehr richtig funktioniert. Meine Arbeitszeit ist kostenfrei, es müssen bestenfalls Ersatzteile bezahlt werden, oder auch nicht wenn die Ersatzteile einen gewissen Betrag nicht übersteigen werden diese gesponsert.

Warum mache ich das?

Weil es ohne Computer leider nicht mehr geht, und gebrauchte Computer für normale Anforderungen immer noch zu teuer sind. Schaut man sich so manchen Sperrmüll an, stellt man fest, das es offensichtlich viele Computer gibt die noch in diversen Kellern oder Dachböden stehen die nicht mehr genutzt werden. Die Gründe hierfür können vielfältig sein, z.B. das der Computer nicht mehr den neuen Spieleanforderungen entspricht oder das er insgesamt zu langsam und/oder zu laut wurde.

Das ist aber letztendlich nicht wichtig, ich möchte mit meiner Aktion dazu beitragen das es ein wenig menschlicher zugeht in dieser Ellenbogengesellschaft. Das man nicht für alles und jede Kleinigkeit Geld verlangen muss. Im Übrigen sollte es gerade in der heutigen Zeit ein wenig sozialer zugehen.

Welche Zielgruppe möchte ich Ansprechen?

In erster Linie Familien mit geringem Einkommen, Alleinerziehende, sowie Schülerinnen und Schüler, Studentinnen – Studenten, Azubis.

Was verlange ich dafür?

Einen Nachweis das ihr zu dieser Gruppe gehört. Das hat einen einfachen Grund, Abstauber, also Leute die sich einen neuen Computer eigentlich leisten könnten aber auf diese Art und Weise zu einem zweit Gerät kommen möchten.

Natürlich können sich die Empfänger revanchieren, mit einer kleinen Spende an Organisationen die sich um hiesige Obdachlose kümmern, oder einem örtlichen Tierheim.

Geräte versende ich nicht mehr, auch sollten die Empfänger aus dem hiesigen Raum kommen. Hierfür bitte ich um euer Verständnis.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.